Ein heftiger Platzregen empfing die Teilnehmer des Gegen-den-Wind-Triathlons in St. Peter Ording am 30.06.2012. Die bei der Anmeldung geparkten Rennboliden versanken im nassen Sand. Doch trotz der nassen Begrüßung am Morgen wurde der Samstag ein echter Sommertag mit Beach-Feeling. Mit dabei neben unseren 3 Landesliga-Teams auf der Olympischen Distanz auch einige Michels auf der Jedermann-Distanz.

Das Rennen der Landesliga wurde zusammen mit der Olympischen Distanz der Jedermänner ausgetragen. Aufgrund der Strömung wurde der Schwimmstart ca. 1,5 km nach Norden verlegt. Die Schwimmstrecke verlief entlang der Küste gen Süden.

Der Startschuss fiel, doch statt Schwimmen war erstmal Laufen angesagt. Als das Wasser endlich tiefer wurde, kam die erste Sandbank. Endlich auf der eigentlichen Schwimmstrecke angekommen, war die Orientierung aufgrund des Wellengangs recht anspruchsvoll. Auf dem Weg wieder zum Stand galt es dann noch, eine Muschelbank zu umschwimmen. Die Strömung ermöglichte Schwimmzeiten, die ca. 5-7 min schneller waren als normal.
Von den PhysioActiv Tri Michels Damen kamen Anja, Kathrin und Rebecca am besten mit dem Schwimmen im Meer klar. Sie kamen als 4., 5. und 7. in die Wechselzone. Mit etwas Abstand dahinter Bettina (18.) und Lisa (19.).
Bei den Herren und dem Mixed-Team schwamm Peter (7.) am schnellsten, ihm folgten Jochen (11.), Aron (13.), Niko (20.), Thomas (21.), Georg (23.), Florian (25.), Toni (29.), Miguel (44.) und Oliver (58.).

Zur Wechselzone waren es dann noch ca. 200 m durch den Sand. Glücklicherweise hatte der Veranstalter die Wechselzone mit Planen ausgelegt, so dass nicht alles versandet war.

Die Radstrecke führte vom Wasser weg auf einen Rundkurs mit Wendepunktstück, der 2x zu durchfahren war. Ab dem Wendepunkt war man dem Wind komplett ausgeliefert.
Hier begann die Aufholjagd für unsere starken Radfahrer. Bettina konnte sich mit einer tollen Radleistung bei den Damen von Platz 18 auf 9 verbessern. Peter schloss an seine starke Schwimmleistung an und stieg als erster Mann der Landesliga vom Rad. Ca. 1 min danach ging Aron als 2. auf die Laufstrecke. Leider forderte die Radstrecke auch ihren Tribut: Der einzige Sturz an dem Tag passierte ausgerechnet Miguel, dem zum Glück außer einer Schürfwunde nichts passiert ist.

Von der Wechselzone aus ging es auf die 2 Laufrunden auf schwerem Geläuf. Tiefer Strandsand, hügelige Abschnitte im Pinienwald und nur etwas fester Untergrund. Der mittlerweile wolkenlose Himmel ließ die Sonne ungehindert durch.
Bettina führte ihre Aufholjagd fort und sicherte sich mit der drittschnellsten Laufzeit der Damen Platz 6. Ihr folgten Rebecca (8.), Kahtrin (15.), Anja (16.) und Lisa (21.). In der Team-Wertung ergab das Platz 2 in der Tageswertung.
Im X-ACTIV Tri Michels Mixed Team sicherte sich Jochen mit einem souveränen Lauf Rang 8. Hinter ihm liefen Georg (43.), Toni (49.) und Oliver (53.) ein, die deutlich stärker mit den Bedingungen zu kämpfen hatten.
Trotz guter Einzelleistungen (Aron 2., Peter 19., Thomas 28., Florian 35. und Niko 42.) blieb dem Skinfit Tri Michels Herren Team ein Platz auf dem Podium verwährt. Platz 4 in der Tageswertung reichte leider auch nicht, um die Tabellenführung zu halten.

Auch in der Jedermann-Distanz waren unsere Starter gut unterwegs: Andreas erreichte Platz 29, Reinhard Platz 59 und sogar David hat mit Rückenproblemen gefinished (Platz 134). Auch Doris kämpfte sich außerhalb der Liga erfolgreich über die Olympische Distanz ins Ziel.

Alles in allem ein runder Wettkampf, der besonders durch seine unkalkulierbaren Bedingungen immer eine Reise wert ist.
(AK)

Sponsoren

Wir bedanken uns bei unsere Sponsoren und Supportern
Aktiv3
Viva Con Aqua