Endlich, nach unzähligen Trainingsstunden, war es soweit, der erste Regionalligawettkampf stand an! Gut vorbereitet und mit großem Selbstvertrauen, getankt in den vielen vorangegangenen Testwettkämpfen, verließen wir am Sonntagmorgen Hamburg in Richtung Flensburg.

Der Förde Park Triathlon Flensburg, für die Regionalliga als Sprintdistanz angesetzt, sollte der erste Vergleich für die offiziell 21 gemeldeten Mannschaften sein.Der Modus war wie auch in den letzten Jahren: 5 Starter, von denen die ersten 4 in die Wertung kommen.

Wir erreichten Flensburg und den Wettkampfort um 07:30, hatten also noch 90 min. bis zum Start. Noch während wir uns vorbereiteten und unser Räder in die Wechselzone brachten kam das Gerücht auf, dass das Wasser zu kalt wäre und deshalb ein Duathlon stattfinden sollte.Die Bestätigung erfolgte kurz darauf. Die Temperatur der Förde betrug nur 11,8° Celsius und war damit weit unter den geforderten 15° Celsius.
Die Strecke wurde entsprechend auf 5 km Laufen, 20 km Rad und 2,5 km Laufen geändert und wir konnten unsere Neos wieder ins Auto bringen.
Nachdem wir uns mit leichten Läufen und kurzen Sprints ein wenig aufgewärmt hatten, ging es zum Start an dem sich heute 93 Triathleten eingefunden hatten. 3 der 21 gemeldeten Mannschaften hatten sich wohl auf dem Weg nach Flensburg verfahren und fehlten somit.
Um 9 Uhr ging es auf die erste 5 km Laufstrecke. Das Anfangstempo war gleich sofort am Anschlag. Anscheinend wollte hier jeder zeigen, wo es in diesem Jahr langgehen sollte.Auch zwei Michels gaben die Richtung vor und so liefen Thilo und Freddi auf den ersten Kilometern mit einer 3:05 – 3:10 min. an und konnten sich so vorne festsetzten. Thilo konnte so als Dritter in die Wechselzone einlaufen, nur kurz hinter Ulf Bartels (Team Wolfenbüttel, ehemaliger Bundesligastarter und IM unter 08:45 Std.) sowie Thomas Bartsch,
jedoch dicht gefolgt von Andre Beltz.

Auf der anschließenden Radstrecke ging es auf einer 5 km langen Wendepunktstrecke im hohen Tempo auf die Verfolgung der Führenden und auch die übrigen Michels wollten auf der Radstrecke noch einige Plätze gut machen.Thilo konnte sich kurz vor Schluss des Radsplits sogar ganz nach vorne kämpfen und ging mit einem Vorsprung von 20 Sekunden auf die abschließenden 2,5 Laufkilometer.Freddi ging als 6. auf die Laufstrecke, Enno als 21., Christian an Position 28 und unmittelbar dahinter, Hendrik als 32.

Auf der Laufstrecke gaben alle Michels noch mal alles! Leider wurde Thilo 400 Meter vor dem Ziel doch noch von Ulf Bartels überholt und kam nach einem unglaublichen Rennen und einer überragenden Leistung nur 5 Sekunden hinter Ulf Bartels als 2. ins Ziel!!
Auch Freddi hatte einen tollen Saisonstart und belegte im Ziel Platz 8.Enno konnte seinen 21. Platz behaupten, Christian wurde 36. und Hendrik kam als 41. ins Ziel. Insgesamt brachte das die Mannschaft der Tri-Michels auf einen hervorragenden 2. Platz in der Mannschaftswertung.Die Saison hat also klasse angefangen und wir hoffen natürlich, diese Leistung bei den kommenden 3 Wettkämpfen wiederholen zu können.

Unbedingt sollte hier noch erwähnt werden, mit welchen Größen sich besonders Thilo und Freddi vorne im direkten Duell gemessen haben. Da sind z.B. Peter Madsen, 3. Platz und dänischer Profilizenzinhaber und Andre Beltz, 4. Platz und bis vor kurzem noch Bundesligastarter für den USC Kiel oder auch der bereits erwähnte Ulf Bartels.Allesamt Triathleten, die auf große Erfolge verweisen können, aber in diesem Jahr mächtige Konkurrenz aus Hamburg bekommen haben!

Sponsoren

Wir bedanken uns bei unsere Sponsoren und Supportern
Aktiv3
Viva Con Aqua