07.06.2010 - Die Tri Michels Hamburg konnten bei ihrem Heimspiel am gestrigen Sonntag einen Erfolg auf ganzer Linie erzielen. Beim Vierlanden-Triathlon im Stadtteil Bergedorf eroberten sowohl die Regionalliga-Mannschaft als auch die Landesliga-Starter die jeweilige Tabellenspitze.

Im ersten Rennen der Regionalliga Nord konnten die Tri Michels durch eine geschlossene Mannschaftsleistung den Tagessieg gegen fünfzehn Wettbewerber erringen. Die Basis für diese überzeugende Leistung bildeten vier Platzierungen unter den ersten fünfundzwanzig Startern durch Thilo Fiedler, Frederik Tychsen, Bruno Belfort und Benjamin Dicke. Damit setzten sich die Hamburger mit lediglich 50 Punkten gegen starke Gegner vom lokalen Konkurrenten Kaifu Tri Team und Hannover 96 durch. In den nächsten Regionalliga-Wettkampf, dem Gut-Heil-Triathlon in Itzehoe, gehen die Michels daher als Tabellenführer. Dort werden die Triathleten den Platz an der Spitze nach Kräften verteidigen, um zu recht als Mitfavoriten für den Aufstieg in die zweite Bundesliga zu gelten.

Als fünfter Starter sprang Christian Jahn in die Bresche, die Enno Houtrouws Unpässlichkeit in die Mannschaftsreihe geschlagen hatte. Christian war ursprünglich für die Landesliga vorgesehen und kann nun dort aufgrund der Ligavorschriften nicht mehr antreten. Seine Zeit von 2:15:21 h hätte dort den dritten Platz bedeutet– ein Wermutstropfen an einem sonst so erfolgreichen Tag.

Beim zweiten Lauf der Landesliga Hamburg traten erneut gleich zwei Mannschaften des 1990 gegründeten Triathlonvereins an. Die Tri Michels II lagen nach dem ersten Rennen in Scheeßel bereits in Lauerstellung auf dem zweiten Platz der Tabelle. Der Tagessieg durch Till Münster und ein kompakt gestaffelter Zieleinlauf seiner Mannschaftskameraden ermöglichten auch hier den Sieg in der Tageswertung. In der Gesamtwertung konnten sich die Tri Michels II am Kaifu Tri Team II vorbeischieben und setzen sich damit an der Tabellenspitze fest. Komplettiert wurde das erfolgreiche Abschneiden der Tri Michels durch den Bronzerang des Mixed-Teams im Tagesklassement, das nun in der Gesamtwertung den vierten Platz belegt.

Vereinspräsident Patrick Büttner feuerte seine Mannschaften als Zuschauer vom Streckenrand an. „Es freut mich zu sehen, wie hier die Individualsportart Triathlon durch Teamgeist bereichert wird“, äußerte sich Büttner begeistert über die Leistungen seiner Vereinskameraden. An den Ergebnissen werde zudem deutlich, dass es den Tri Michels gelinge jedem Anforderungsprofil - vom Hobby- und Gesundheitssportler bis zum leistungsorientierten Triathleten - eine adäquate Trainings- und Wettkampfplattform zu bieten.

Text: Björn vom Hofe, Foto: Sascha Breuß

Sponsoren

Wir bedanken uns bei unsere Sponsoren und Supportern
Aktiv3
Viva Con Aqua