Finale in Bad Zwischenahn
Am 02.09 bestritten wir das letzte von 5 Rennen in der Regionalliga Nord in Bad Zwischenahn. Anders als die letzten Jahre sollte es aber eine Sprintdistanz sein,
wobei es 27km auf der Radstrecke waren, statt 20km. Mit am Start waren diesmal wieder Ben und Enno, die sich beim vierten WK in Güstrow abmeldeten um anderen sportlichen Dingen nachzugehen. Frank, Till und Volker, der Jesco wegen Krankheit vertrat, rundeten die Teamzusammenstellung ab.
Das Wetter schien perfekt zu sein, das Zwischenahner Meer ruhig und flach und mit 21,95° war auch der Neo wieder erlaubt. Bis auf Enno freute das eigentlich jeden im Team. Der Startschuss erfolgte genau um 10:30 und mit dem Wasserstart kam Enno ganz rechts im Feld sehr gut weg. Am Ende des Schwimmens reichte es für die 6. Beste Schwimmzeit.
Kurze Wege zur Wechselzone und zur Radstrecke machten das Rennen schnell! Eine flache Radstrecke mit einer Brücke und einer Unterführung, welche zwei Mal zu durchfahren war technisch nicht sonderlich anspruchsvoll, aber trotz der scheinbaren Windstille doch irgendwie „windig“. Durch die offenen Starts der OD war die Strecke aber recht voll und es war z. T. wirklich schwer sich durch die Pulks zu kämpfen. So war dies Rennen sicher auch nicht an jeder Stelle fair und optimal und das Windschattenfahren in aller Munde. Ben hatte wieder mal eine große Scheibe aufgelegt und startete nach mäßigem Schwimmen seine Aufholjagt auf dem Rad, konnte aber nicht wie gewohnt als erster Michel auf die Laufstrecke wechseln.
 

Diese war uns allen auch von den letzten Jahren bekannt und musste nur zwei Mal gelaufen werden. Ein Mix von Asphalt und Schotterwege mit vielen Kurven auf 5,4km waren jetzt noch offen. Auch hier lief Ben wieder den schnellsten Splitt von uns und machte immer mehr Boden gut im Gesamtklassement, und wurde 2. Tri-Michel mit Platz 18. Enno erreichte den 16. Platz und machte damit das Ergebnis von Stuhr wieder gut, wo er dem gestürzten Arthur an der Strecke geholfen hatte und wichtige Punkte für das Team verlor.  Frank wurde 52. vor Till. Der musste seiner Mitteldistanz sieben Tage zuvor Tribut zollen und lief auf Platz 54 ins Ziel.

Volker rundete das Ergebnis ab und sicherte die Teamleistung hinten ab und machte den 66. Platz. Im Tagesergebnis sollte es dann der 9. Platz sein. Nachdem wir in Güstrow  den 14. Platz belegten und auf dem 9.Gesamtplatz standen, konnten wir aber trotz der guten Platzierung in Bad Zwischenahn wegen zu viel Vorsprung der anderen Teams nicht weiter nach oben rutschen. Unser Saisonzeil haben wir nicht ganz erreicht, aber sind wieder in der Top Ten!

Es war eine abwechslungsreiche Saison in der Regionalliga, auch wenn wir nicht immer top besetzt waren und leider einen Unfall in Stuhr verzeichnen mussten. Arthur geht es aber wieder gut, nur das Rad wird nicht wieder auf die „Beine“ kommen. (EH)
Ergebinisse:
16 91 01:14:48 Houtrouw Enno 1977 Tri Michels Hamburg II GER-HAM 00:10:44 6 00:42:21 20 00:53:06 14 00:21:42 41 01:14:48 16
18 90 01:14:58 Dicke Benjamin 1983 Tri Michels Hamburg II GER-HAM 00:13:16 60 00:41:21 6 00:54:38 22 00:20:19 12 01:14:58 18
52 93 01:20:00 Baas Frank 1975 Tri Michels Hamburg II GER-HAM 00:13:47 67 00:44:18 48 00:58:06 58 00:21:54 44 01:20:00 52
54 92 01:20:40 Münster Till 1984 Tri Michels Hamburg II GER-HAM 00:13:16 59 00:44:37 55 00:57:53 55 00:22:46 57 01:20:40 54
66 94 01:23:57 Sturm Volker 1965 Tri Michels Hamburg II GER-HAM 00:14:03 69 00:48:26 73 01:02:30 73 00:21:27 38 01:23:57 66
Saisonendstand 2012:
http://www.stgk.info/Ergebnisse/2012/980/RL_Gesamtwertung_2012-m.pdf

Sponsoren

Wir bedanken uns bei unsere Sponsoren und Supportern
Aktiv3
Viva Con Aqua