News vom Regionalliga Team der Damen

Der ein oder andere hat es sicher schon gehört das sich unser Damenteam in der Regionalliga Nord nicht mehr an den Start gehen wird. Es gab im Hintergrund schon lange Diskussionen um ein Team ähnlich wie das Herren Tri-Team für die Damen zu gründen. Und Rückblickend auf die letzte Saison haben unsere Damen nur mit viel Anstrengungen Aufgrund der geringen Anzahl der Starterinnen die Wettkämpfe besetzen können. Leider gab es auch keine Tendenz für diese Jahr zur Aufstockung oder Verstärkung und somit gehen 4 Michelinen in das neu gegründete Damenteam vom Hamburger Tri-Team. Wir blicken trotzdem mit Stolz auf die letzten 3 Jahre. Am Ende steht aber auch irgenwann wieder ein Neuanfang und warum sollte nicht aus einem Damenteam der Landesliga irgendwann wieder zum Reliteam aufsteigen? Wir  sagen Danke an unsere Starterinnen der letzten 3 Jahre (Rebecca, Kria, Anja, Kathrin, Gesine, Vanessa, Kerstin, Tina)  für die schönen Erinnerungen und wünschen den "Wechselinen", Manu, Bettina, Maria und Nicola viel Erfolg im neuen Team.

(Bild - Ehrung Schwerin 2016 - Tri-Michels Damenteam Platz 1 mit Rebecca, Anja und Tina)

Regionalliga Finale in Bad Zwischenahn

Finale in der Regionalliga Nord – das bedeutet zwei Tage Triathlon Spektakel am Zwischenahner Meer. Dieses beginnt am Samstagabend mit einem Auftaktrennen zum Festlegen der Startreihenfolge und der Startabstände für das Jagdrennen am Sonntag. Die Besonderheit des Auftaktrennens – es wird ein Swim (0,5km) and Run (3km) im Team durchgeführt, das heißt nach dem Schwimmen müssen mindestens vier Athleten des Teams zusammen auf die Laufstrecke gehen und auch weiterhin als Team erkennbar sein. Also wird der viert stärkste Mann / dritt stärkste Frau mit allen Kräften durch die restlichen Teammitglieder unterstützt. Für das Herrenteam der Tri Michels waren Enno, Felix, Jochen, Matthias und ich (Jan) und für das Damenteam Maria (mit Mama und Papa), Kathrin (mit Mann und Kind) und Tina nach Bad Zwischenahn gereist.

Itzehoe Teamrennen Reli Nord

Sonntag, 09.07.2017, 13:00 Uhr. Ein paar Kilometer von Hamburg Richtung Norden erwartete der Sport-Club Itzehoe uns und all die anderen Teams der Regionalliga zu einem spannenden Wettkampf. Auf dem Plan stand heute nämlich ein Teamsprint, ein sehr attraktives, für die Regionalliga jedoch neues Format. Die Teams starten jeweils zu fünft in einer Minute Abstand zum vorigen Team. Es werden gemeinsam 750m geschwommen. Mindestens vier Teammitglieder müssen dann zusammen auf's Rad steigen und dürfen hier, entgegen der üblichen Regeln, die 20 Kilometer im Windschatten ihrer jeweiligen Mannschaftskollegen fahren. Im abschließenden 5-Kilometer-Lauf findet dann eine Art Ausscheidungslauf statt. Da immer die Zeit des jeweils Vierten eines Teams gewertet wird, wird so hart gelaufen, dass einer abfällt. In der Besetzung Hinni, Ben, Philipp, Felix und Finn machten wir also auf den Weg nach Hohenlockstedt. Nach all dem G20-Chaos war es schön, mal wieder aus der Stadt rauszukommen. Bei bestem Triathlon-Wetter gab es bereits vor dem Start die erste Überraschung: Neo-

Finale Reli 2016

Ein tolles Finale beim letzten Triathlon der Regionalliga in dieser Saison traditionell in Bad Zwischenahn. Tolles Wetter, super Location, schneller Wettkampf. Und dann noch das Format, welches recht selten auf dem Programm steht. Denn der Wettkampf teilt sich in einen Prolog am Vorabend und ein Jagdrennen am Folgetag auf. Der Prolog mit 500m Schwimmen und 3km Laufen musste im Team absolviert werden. Mindestens 3 Damen und 4 Herren mussten zusammen die Ziellinie überqueren. Die Damen belegten den 3 Rang am Abend und durften als drittes Team auf die Schwimmstrecke am Sonntag. Die Herren schlugen sich auch wacker und kamen auf Platz 5. Am Sonntag starteten die Herren dann eine halbe Stunde nach den Damen von Position 5. Am Ende schwammen, radelten und rannten die Damen dann auf den 2. und die Jungs auf den 3. Platz. Mit diesem letzten Rennen hat sich dann auch das Gesamtergebnis entschieden: Unsere Herren sicherten sich den 4. Platz und

2.Reli Wettkampf in Schwerin

26.06.2016: Wo am Samstag noch Starkregen, Windböen und kühle Temperaturen das Schweriner Nachtleben bestimmte, drückte sich am Sonntagvormittag langsam nach und nach die Sonne durch. Zahlreiche Reli- und Nordpokal Starter strömten von allen Seiten ans Schweriner Schloss, um dort eine OD zu absolvieren. Die warmen Temperaturen der Vortage sorgten für Neoverbot. Die Michels waren begeistert. Geschwommen wurde eine ambitionierte Strecke im Burgsee, danach ging es auf die 40 km lange, wellige Radstrecke. Der Wind blies von allen Seiten. Die Michels gut dabei. Den Abschluss bildeten vier Laufrunden rund um das wirklich schöne Schloss der Stadt und den See. Die Ergebnisse am Ende des Tages können sich sehen lassen. Die Tri Michels Mädels belegten in der Teamwertung den 1. Platz und konnten ihre Führung im 2. Rennen weiter ausbauen. Die Jungs landeten auf einem hervorragenden 3. Platz und erreichten somit ihr Tagesziel. Frank, David und Malte starteten im Nordpokal 45 Minuten später über die selbe Strecke. Alle drei Jungs waren super zufrieden. (Mehr Bilder in der Galerie)

Auch in Uelzen waren die Michel Damen Manu und Kerstin (F.) erfolgreich auf der MD unterwegs. Glückwunsch an Manu für den 2. Gesamtplatz (1. AK) und Kerstin für den 1. Platz in ihrer AK. Fazit: Das war der Ober-Hammer. Gummibären-Eimer inklusive!