Willkommen auf den Seiten der Tri-Michels Hamburg

Deutsche Triathlon Meisterschaften 2014

Deutsche Triathlon Meisterschaften Grimma Vom 18. bis 20. Juli fanden im Rahmen des Muldental Triathlons die Deutschen Triathlon Meisterschaften 2014 der Jugend und Junioren statt. Erstmalig in der Geschichte des Hamburger Verbands war dabei auch der HHTV mit einer ganzen Mannschaft vertreten und wie konnte es anders sein: sechs der sieben Sportler kamen von den Tri Michels!!!

So wurden die Hamburger Farben bei den Mädchen durch Marie Janßen, Nicola Petersmeier und Maria Warkocz und bei den Jungs durch Paul Pannwitt, Leon Ehrenberg, Lukas Pfeuffer sowie Jonas Blank (einziger Nicht-Michel) vertreten. Da es bis auf Maria für alle die erste Deutsche Meisterschaft war und einige erst in diesem Jahr mit dem regelmäßigen Triathlon-Training begonnen hatten, hieß das Ziel in erster Linie, Erfahrungen zu sammeln.

Auf dem sehr anspruchsvollen Innenstadtkurs und bei Temperaturen weit über 30 Grad, holten alle das Letzte aus sich heraus und konnten nach tollen Fight folgende Platzierungen erreichen:

 

Tri Michels Nachwuchssportler erfolgreich!

Hamburg City Kids 2014Beim diesjährigen Rosenstadt Triathlon in Eutin sowie dem Hamburg City Kids Triathlon im Stadtpark standen wieder einmal auch einige Nachwuchssportler aus den Reihen der Tri Michels an der Startlinie. Hierbei sollte sich der Trainingsfleiß der vergangenen Wochen und Monate auszahlen und so konnten durchweg super Ergebnisse erzielt werden.

 

Die Platzierungen der Tri Michels Sportler  im Überblick:

 

Harzer Roller 2014

Am vergangenen Himmelfahrts-Wochenende nutzten wieder einmal rund 20 Michels die Gelegenheit, ein paar Höhenmeter im Harz zu sammeln.

Während die Cappuccino-Gruppe sich am ersten Tag zunächst einmal locker einrollte, konnte selbst das kühle Wetter die Motivation von Arons Speed-Gruppe nicht trüben. Hier wurde wie stets bekannt „moderat“ ins Bike-Wochenende gestartet.

Das gemeinsame Grillen am Abend rundete den Auftakt nicht nur auf Grund der willkommenen Stärkun,g sondern auch durch den ein oder anderen Profitipp bzw. Radfahrerweisheit ab (Dank an Peter an dieser Stelle…).

Die Michels hatten offensichtlich beim Grillen brav aufgegessen, denn bereits am Folgetag strahlte die Sonne, was zu idealen Radfahrbedingungen führte. Dazu kamen eine super Stimmung in den beiden Leistungsgruppen sowie tolle Strecken, bei denen wohl jeder auf seine Kosten & Trainingsansprüche gekommen sein dürfte. Sei es durch die gesammelten Höhenmeter am Berg oder die vielen obligatorischen Ortsschildsprints bei einer idealen Streckenlänge von 80-120km je nach Leistungsstand. Dieses Trainingswochenende wird sich garantiert bei allen Teilnehmern spätestens beim nächsten Wettkampf deutlich bemerkbar machen.

Besonderer Dank an Peter an dieser Stelle für die Einführung in die 100 Gebote der „Velominati“, welche zur Festigung in der Gruppe stets wiederholt und abgefragt werden mussten. Hier ein kleiner Auszug für alle Unwissenden:

#10 It never gets easier, you just go faster.
#12 The correct number of bikes is n+1
#33 Shave your guns
#70 The purpose of competing is to win

… http://www.velominati.com/the-rules/

(CT)

Änderungen im Trainingsplan

Liebe Mitglieder

wir haben nach Ende der Hamburger Schulferien Änderungen im Trainingsplan. Das Mittwochsschwimmtraining kann leider nicht mehr angeboten werden. Wir haben aber eine zusätzliche Bahn am Dienstag bekommen. Die Hallensportzeit am Donnerstag, welche in der kalten Winterzeit genutzt wird, ist ab nächsten Donnerstag Aufgrund des schönen Wetters bis auf weiteres vorbei. Dafür hat das Donnerstaglauftraining an der Jahnkampfbahn begonnen. Olaf erwartet euch.

Schwimm-Trainingslager 2014

Für knapp 20 Michels ging es am vergangenen Wochenende (17.-19.01.2014) ins Sport- und Bildungszentrum Lindow zu unserem alljährlichen Schwimm-Trainingslager.

Das Programm war straff organisiert: Schon am Anreisetag wurde die erste Schwimm-Einheit absolviert. 

Am Samstag standen dann 4 Einheiten auf dem Plan: 2x Sporthalle und 2x Schwimmen. Trotzdem schafften es noch einige, in der Pause zwischen den Einheiten, eine Runde um den angrenzenden Wutzsee zu laufen.

Der Samstag wurde mit einem (oder mehreren) Getränken in der Sportlerbar (mit Disco!) beendet - allerdings wollte niemand mehr auf der Tanzfläche "zappeln".

Bei der letzten Schwimmeinheit am Sonntag kamen wir noch in den Genuss von Micheal Phelps geheimen Trainigsmethoden - mal sehen, ob uns das schneller macht...

Vielen Dank an unseren Trainer Gunther, der uns durchs Wasser getrieben und beim Stabi-Training unsere Defizite augezeigt hat.

Weitere Beiträge...